exc-5c92a35a419202454332841d

Saatgut betrifft jeden

>
Wenn jemand das materialistische Denken konsequent durchfĂŒhren wollte, so wĂŒrde er die Getreidekörner untersuchen (…), damit sie möglichst gute Nahrungsprodukte abgeben. [Aber] diese Tendenz liegt gar nicht in den Getreidekörnern, sondern in den Getreidekörnern liegt die Tendenz (…), sich zum nĂ€chstjĂ€hrigen Getreidekorn hinĂŒberzuentwickeln.
— Rudolf Steiner, in einem Vortrag am 30. Mai 1915 in Dornach. GA 162

Im Saatgut nimmt der Landbau seinen Anfang, am Saatgut hĂ€ngen Gesundheit, Ertrag und GenĂŒgsamkeit der Pflanze â€“ und vieles mehr. Wir stellen einige der Projekte und Initiativen vor, die hier aktiv sind: eine große Studie von Johannes Wirz, Peter Kunz und Ueli Hurter zu den sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen des Saatguts, den Verein Kultursaat, der neue GemĂŒsesorten entwickelt, einen Fortbildungskurs mit Sonja Lange und Thomas Heinze, einen gemeinnĂŒtzigen Zuchtbetrieb und den Fonds fĂŒr Kulturpflanzen-Entwicklung. JL


Foto: Dieter Bauer, Rodelika ist die wohl bekannteste GemĂŒsesorte aus biologisch-dynamischer ZĂŒchtung. Er hat diese leckere Möhre gezĂŒchtet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Letzte Kommentare

Facebook