O du weinendes Herz der Welt!

O du weinendes Herz der Welt!
ZwiespÀltig Samenkorn
aus Leben und Tod.
Von dir wollte Gott gefunden werden
Keimblatt der Liebe.

Bist du verborgen in einer Waise,
die am GelÀnder des Lebens
schwer stĂŒtzend weitergeht?
Wohnst du bei ihr, dort
wo der Stein sein sicherstes Versteck hat?

O du weinendes Herz der Welt!
Auch du wirst auffahren
wenn die Zeit erfĂŒllt ist.
Denn nicht hÀuslich darf die Sehnsucht bleiben
die brĂŒckenbauende
von Stern zu Stern!

Nelly Sachs, aus: Nelly Sachs, Das Leiden Israels; Eli; In den Wohnungen des Todes; Sternverdunkelung. Frankfurt am Main 1965, S. 115.


Das weinende Herz der Welt bahnt den Weg zum Göttlichen, wenn es nicht hĂ€uslich bleibt, sondern sich brĂŒckenbauend den Sternen zuwendet. Johanna Lamprecht


Zeichnung von Philipp Tok

Letzte Kommentare

Facebook