Mit Anthroposophie auf die Bahn

Am Freitag den 14. Mai wurde im Terrassensaal des Goetheanum die Ausstellung â€čDesign schafft eine neue Kultur des Bahnreisensâ€ș eröffnet.


Foto: Xue Li

Diese Ausstellung bietet einen vielseitigen Einblick in die HintergrĂŒnde und GestaltungsansĂ€tze des Bahndesigns in den 80er- und 90er-Jahren. Zusammengestellt wurde sie von Karl-Dieter Bodack, der von 1969 bis 1995 bei der Deutschen Bahn tĂ€tig war. Er entwickelte das Zugsystem Interregio mit neuen Fahrzeuginterieurs und sorgte als einer der Leiter des Design-Centers dafĂŒr, dass anthroposophische Designer und Farbgestalter wie Jens Peters, Fritz Fuchs, Uwe Janke und das BĂŒro Haslacher die Möglichkeit bekamen, ZĂŒge wie den ICE 1 und 2 zu gestalten.

In den EntwĂŒrfen kommen kundenorientierte Arbeitsweise, lebendige Gestaltung und wirtschaftliches Geschick zusammen. So gelang es Bodack und Janke, durch bessere Technik und Gestaltung den Vandalismus in den Hamburger S-Bahnen um 75 Prozent zu reduzieren. Mit den so ersparten Reparaturkosten konnten sukzessive alle ZĂŒge renoviert werden. Auch gelang es ihm, ein von Schließung bedrohtes Ausbesserungswerk mit 500 Mitarbeitenden zu verselbstĂ€ndigen und auf Basis der sozialen Dreigliederung zu einem Unternehmen auszubauen.

In seiner Eröffnungsansprache pries Walter Kugler Bodack als einen Menschen mit Geistkraft, der es verstehe, Ideale in die Wirklichkeit umzusetzen. Jetzt möchte Bodack im Goetheanum die FrĂŒchte zeigen, die sich aus den Inspirationen entwickelt hatten. Ihren Ausgang, so Bodack, hĂ€tten sie in der Menschenkunde und Anthroposophie genommen.

Die Eröffnung der Ausstellung fand im Rahmen der Tagung â€čDie Bedeutung der Kunst fĂŒr Gesundheit, inneres Leben und die Gesellschaftâ€ș statt. Das passte gut. Denn wenn es einen Bereich des gestalterischen Schaffens gibt, mit dem man stĂ€ndig in Wechselwirkung ist, dann ist es wohl das Design. Die EntwĂŒrfe fĂŒr die Bahn illustrieren eindrucksvoll, wie an der Schnittstelle zwischen Menschenkunde, Gestaltung, Sozialer Dreigliederung und Wirtschaft fruchtbare neue AnsĂ€tze entwickelt werden können. Pieter van der Ree


Ausstellung Karl-Dieter Bodack, â€čDie Mysterien finden im Hauptbahnhof stattâ€ș. Design von ZĂŒgen auf der Basis geisteswissenschaftlich orientierter Kunst und Sozialgestaltung. 14. Mai bis 13. Juni 2021.

Letzte Kommentare

Facebook