Ich habe den MENSCHEN gesehen

Ich habe den MENSCHEN gesehn in seiner tiefsten Gestalt,
ich kenne die Welt bis auf den Grundgehalt.

Ich weiß, dass Liebe, Liebe ihr tiefster Sinn,
und dass ich da, um immer mehr zu lieben, bin.

Ich breite die Arme aus, wie ER getan,
ich möchte die ganze Welt, wie ER, umfahn.

Quelle: Christian Morgenstern (1914). Wir fanden einen Pfad. Neue Gedichte, Basel 2014, S. 52.


Mit dem Feiern des Osterfestes ist uns eine Möglichkeit gegeben, Menschlichkeit und Liebe so zu erneuern, dass sie die ganze Welt umspannen. Johanna Lamprecht


Zeichung: Philipp Tok

Letzte Kommentare

Facebook