exc-5ac48ae5f950b72a52489607

Generalversammlung

Rehabilitierung von Elisabeth Vreede und Ita Wegman / Keine BestÀtigung von Paul Mackay und Bodo von Plato.


Die Generalversammlung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft hat am 24. MĂ€rz 2018 Elisabeth Vreede und Ita Wegman – zwei ihrer GrĂŒndungsvorstĂ€nde – rehabilitiert. Zugleich wurde der Beschluss zur Abberufung von 1935 aufgehoben. Die Generalversammlung trug damit mit großer Mehrheit bei 3 Gegenstimmen und 17 Enthaltungen zu beider Rehabilitierung bei.

Vor sieben Jahren wurde die lebenslange Amtszeit eines Vorstandsmitglieds der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft durch eine siebenjĂ€hrige Amtsperiode ersetzt. In diesem Jahr stand die BestĂ€tigung von Paul Mackay und Bodo von Plato zur Abstimmung an – die Generalversammlung ist diesem Anliegen mehrheitlich nicht gefolgt: Paul Mackay erhielt bei 937 gĂŒltigen Stimmen mit 467 Nein-Stimmen bei 408 Ja-Stimmen und 62 Enthaltungen nicht die erforderliche Mehrheit; Bodo von Plato erhielt bei 940 gĂŒltigen Stimmen 486 Nein-Stimmen bei 398 Ja-Stimmen und 56 Enthaltungen.

Der Vorstand besteht damit ab sofort – nach der geplanten Emeritierung von Seija Zimmermann, die Aufgaben in Finnland ĂŒbernehmen wird – aus Justus Wittich, Joan Sleigh, Constanza Kaliks und Matthias Girke.

Letzte Kommentare

Facebook