Gemeinsamkeit kultivieren

Im Herzen des landwirtschaftlichen Frankreichs, umgeben von Viehweiden und WĂ€ldern, liegt das soziale Projekt der Ferme de la Mhotte.


Dieser Bauernhof aus dem 19. Jahrhundert wurde 2012 in seiner heutigen, wenn auch flexiblen und sich stĂ€ndig weiterentwickelnden Form fertiggestellt. Seit den 1990er-Jahren ist der Ort von der Anthroposophie inspiriert. Auf dem GelĂ€nde sind WerkstĂ€tten und ein Mehrzweckraum, ein Lebensmittelladen, StĂ€lle, eine GĂ€rtnerei und sogar ein â€čUmsonstladenâ€ș untergebracht. Die Ferme de la Mhotte will ein Anziehungspunkt fĂŒr das umliegende Gebiet sein: In der Nachbarschaft befinden sich eine Waldorfschule, das anthroposophische Jugendseminar Foyer MichaĂ«l und zahlreiche biologisch-dynamische Bauernhöfe. Heute werden kollektive Anstrengungen unternommen, dieses sehr dynamische französische Territorium neu zu ĂŒberdenken, das sich etwas am Rande der zeitgenössischen französischen Gesellschaft befindet, aber viel an Inspirationen fĂŒr Nachhaltigkeit und neue soziale Denkweisen anzubieten hat.


Mehr Ferme de la Mhotte
Bild: Ferme de la Mhotte

Letzte Kommentare

Facebook