Geheimnisse

GrĂ¶ĂŸtes Geheimnis, du, dein eigener Leib,

dich so zu kennen, wie es niemand kann,

den Schmerz, den KĂ€lteschauer auf der Haut,

Geheimnis, was du siehst, schaust du hinaus,

wie in dir klingt das Wort, wenn du es sagst,

Geheimnis, ob du die BerĂŒhrung spĂŒrst,

Geheimnis, wenn du auf die Frage schweigst

und fĂŒr dich selbst doch eine Antwort weißt.

Uwe Kolbe, aus: Die sichtbaren Dinge. Gedichte, Leipzig 2019, S. 19.


Das Darinnenstehen in der eigenen Leiblichkeit ist ebenso ein Geheimnis wie das Wesenhafte, das von der Leiblichkeit umfasst ist. Johanna Lamprecht


Zeichnung von Philipp Tok

Letzte Kommentare

Facebook