Faust 21 hat begonnen

Über 300 Kommentare, Ausrufe- und Fragezeichen zu allen Szenen der â€čFaustâ€ș-Inszenierung hatte Andrea Pfaehler als kĂŒnstlerische Leiterin an das Kernteam des Projektes verteilt.


Foto: W. Held

An einer Klausur bei Bern ging es jetzt darum, zu besprechen, was fĂŒr 2021 weiter entwickelt, anders gemacht werden soll. Eduardo Torres (Regie Eurythmie), Stefan Hasler (Intendanz), Clara Mahlstein und Isabelle Fortagne (Assistenz), Nils Frischknecht (Produktion und BĂŒhnenbild) und Wolfgang Held (Dramaturgie) gingen so Akt fĂŒr Akt durch das neunstĂŒndige BĂŒhnenwerk. Interessante Beobachtung: Manche Szenen haben die Schauspieler und Eurythmistinnen im Lauf der vier AuffĂŒhrungen wachsen lassen, andere blieben in ihrem ursprĂŒnglichen Ausdruck. Da war schon im Sommer oft zu hören: «Das machen wir dann fĂŒr ’21.» Mit der Klausur hat dieses â€č’21â€ș begonnen.

ZurĂŒck
Herzblut

Letzte Kommentare

Facebook