Die Sophia-Stiftung in Kiew

Die kürzlich in Kiew gegründete Stiftung unterstützt der Anthroposophie nahestehende Menschen, die unter den Folgen des Krieges leiden.


Bild: Sophienkathedrale in Kiew

Ende 2021 wurde in Kiew in der Ukraine die Sophia-Stiftung gegründet. Zur Unterstützung der Zivilgesellschaft in dem Land hat die GLS-Treuhand in Bochum dabei an diese neu gegründete Sophia-Stiftung ein Darlehen von 100 000 € und eine Spende von 20 000 € vergeben. Die Stiftung hat nun einen weiteren Spendenaufruf gestartet, um Menschen zu helfen, die der Anthroposophie nahestehen und durch den gerade begonnenen Krieg direkte oder indirekte Kollateralschäden erlitten haben: Verlust oder Krankenhausaufenthalt eines Angehörigen, Zerstörung der Wohnung, notwendige Unterstützung für ein Familienmitglied (oder Hilfe für Familienmitglieder, die aus den Großstädten geflohen sind), Einkommensverlust (zum Beispiel von Waldorfschullehrern und -lehrerinnnen oder Heilpädagogen, Verlust des biodynamischen Betriebs usw.). Die überwiesenen Beiträge werden direkt von der Sophia-Stiftung verteilt. Nikolai Fuchs, Vorstandsmitglied der Treuhandstelle, war im November 2021 in Kiew, um die Menschen und einige Initiativen vor Ort kennenzulernen. «Die Sophia-Stiftung ihrerseits hat viel vor, sie will zunächst vor allem anthroposophische Initiativen im Land unterstützen. Sie freut sich über weitere Unterstützung», erzählte Nikolai Fuchs nach seinem Besuch in der Hauptstadt der Ukraine.

Die Sophia-Stiftung (Stiftung der sozialen Förderung für Initiativen aus der Anthroposophie) steckt noch in den Kinderschuhen. Frisch gegründet, verfolgt sie das Ziel, die Zivilgesellschaft in der Ukraine zu stärken. Ihr Name wurde in Anlehnung an die Sophienkathedrale in Kiew in der Schreibweise mit ‹ph› gewählt. Die Ka­thetrale wurde Anfang des 11. Jahrhunderts errichtet und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach zerstört, umgebaut und erweitert. Sie gehört seit 1990 zum Weltkulturerbe. Sieben Kuppeln prägen die Kirche mit offener Galerie, ähnlich wie die Hagia Sophia in Konstantinopel.


Spenden Beiträge auf das Spendenkonto unterstützen die Menschen im Krisengebiet direkt vor Ort und können steuerlich abgesetzt werden.
Kontoinhaber: GLS Treuhand e.V. 
IBAN: DE63 4306 0967 0013 0227 10
Verwendungszweck: Sophia Konto 3502 4004 – SOLIDARITÄT

Print Friendly, PDF & Email

Letzte Kommentare

Facebook

Die Website ist als Entwicklungs-Website auf wpml.org registriert.