Die Sophia-Stiftung in Kiew

Die kĂŒrzlich in Kiew gegrĂŒndete Stiftung unterstĂŒtzt der Anthroposophie nahestehende Menschen, die unter den Folgen des Krieges leiden.


Bild: Sophienkathedrale in Kiew

Ende 2021 wurde in Kiew in der Ukraine die Sophia-Stiftung gegrĂŒndet. Zur UnterstĂŒtzung der Zivilgesellschaft in dem Land hat die GLS-Treuhand in Bochum dabei an diese neu gegrĂŒndete Sophia-Stiftung ein Darlehen von 100 000 € und eine Spende von 20 000 € vergeben. Die Stiftung hat nun einen weiteren Spendenaufruf gestartet, um Menschen zu helfen, die der Anthroposophie nahestehen und durch den gerade begonnenen Krieg direkte oder indirekte KollateralschĂ€den erlitten haben: Verlust oder Krankenhausaufenthalt eines Angehörigen, Zerstörung der Wohnung, notwendige UnterstĂŒtzung fĂŒr ein Familienmitglied (oder Hilfe fĂŒr Familienmitglieder, die aus den GroßstĂ€dten geflohen sind), Einkommensverlust (zum Beispiel von Waldorfschullehrern und -lehrerinnnen oder HeilpĂ€dagogen, Verlust des biodynamischen Betriebs usw.). Die ĂŒberwiesenen BeitrĂ€ge werden direkt von der Sophia-Stiftung verteilt. Nikolai Fuchs, Vorstandsmitglied der Treuhandstelle, war im November 2021 in Kiew, um die Menschen und einige Initiativen vor Ort kennenzulernen. «Die Sophia-Stiftung ihrerseits hat viel vor, sie will zunĂ€chst vor allem anthroposophische Initiativen im Land unterstĂŒtzen. Sie freut sich ĂŒber weitere UnterstĂŒtzung», erzĂ€hlte Nikolai Fuchs nach seinem Besuch in der Hauptstadt der Ukraine.

Die Sophia-Stiftung (Stiftung der sozialen Förderung fĂŒr Initiativen aus der Anthroposophie) steckt noch in den Kinderschuhen. Frisch gegrĂŒndet, verfolgt sie das Ziel, die Zivilgesellschaft in der Ukraine zu stĂ€rken. Ihr Name wurde in Anlehnung an die Sophienkathedrale in Kiew in der Schreibweise mit â€čphâ€ș gewĂ€hlt. Die Ka­thetrale wurde Anfang des 11. Jahrhunderts errichtet und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach zerstört, umgebaut und erweitert. Sie gehört seit 1990 zum Weltkulturerbe. Sieben Kuppeln prĂ€gen die Kirche mit offener Galerie, Ă€hnlich wie die Hagia Sophia in Konstantinopel.


Spenden BeitrĂ€ge auf das Spendenkonto unterstĂŒtzen die Menschen im Krisengebiet direkt vor Ort und können steuerlich abgesetzt werden.
Kontoinhaber: GLS Treuhand e.V. 
IBAN: DE63 4306 0967 0013 0227 10
Verwendungszweck: Sophia Konto 3502 4004 – SOLIDARITÄT

Letzte Kommentare

Facebook