Ach, könnte man mit einem Wort verzaubern!

Ich würde die Blumen der Felder
zu meinem Gefolge machen,
die Strahlen zu meinen Gesandten.

Wärest du mein,
ja wärest du mein,
so würden dir meine Blumen nicken,
und die Strahlen den Blick senken vor dir.

Wenn es ein Zauberwort gäbe!
Schlummerte es mir in der Brust!
Zischte es mir auf der Zunge!
Wäre ich die, die es sagt!

Marjana Gaponenko, aus: Nachtflug, Frankfurt am Main 2007, S. 64


Ist die Zauberkraft der Worte eine Utopie? Angesichts eines Krieges kann man auf die Kraft der Worte, des Dialogs als Vorstufe des Friedens hoffen – die ukrainische Dichterin Marjana Gaponenko lädt dazu ein. Johanna Lamprecht


Zeichnung von Philipp Tok

Print Friendly, PDF & Email

Letzte Kommentare

Facebook

Die Website ist als Entwicklungs-Website auf wpml.org registriert.